Tauchen in Oesterreich




Attersee: nach einem alten BMW Dixi ist der suedwestlichste Tauchplatz im Attersee benannt...

aus den 30ern nagt der Zahn der Zeit an dem Skelett des alten BMW


eine Quappe in der Stroblwand (Steilwand) am Kohlbauernaufsatz in 20m Tiefe

ein kleiner Hecht im Flachwasser...


alte Baumreste am Kohlbauernaufsatz

ein Barsch schwimmt vorbei (allgemein fand ich recht wenig Fisch...)


verschiedene Wasserpflanzen

wachsen der Sonne entgegen


erneut ein kleiner Hecht ueber dem Kraut

grosse Baumstuempfe ...


....geben teils bizarre Bilder ab

eine Radzierblende erinnert an die Kuestenstrasse, landschaftlich sehr schoen zu fahren


aufgetaucht begruesst uns eine Schwanenfamilie - Vorsicht ist geboten!

also lieber noch ein paar Meter weiter tauchen...


Algenart, die so schleimige Kugelform annimmt (;)o)


Gruener See: der See entsteht durch Schmelzwasser nur zwischen Mrz/Apr & Aug/Sep, beste Tauchzeit ist Mai

nur 4 Grad Wassertemperatur, dafuer Sichtweiten 40m!


Waeren da kein Blasen, koennte man denken, da fliegen zwei Taucher vorbei

man taucht ueber Wanderwege an Bueschen vorbei...


eine Bank laedt zum Verweilen ein

ein Trocki mit gutem Unterzieher empfiehlt sich fuer entspannte TG 20min


bis auf einen Algenueberzug am Grund waechst hier nichts...

gruener Wirbel...


ein paar alte Aeste unterbrechen die Weite

wie an einer Waescheleine ;)


weit da hinten ist ja noch ein Taucher...

Schattenspender, die in zwei Monaten am Ufer stehen werden


auf den grossen Steinen am Wegesrand finden sich viele Koecherfliegenlarven

kommt man naeher, sieht man sie...


...ueberall...

auf dem zweiten Tauchgang...


...geht es vom Einstieg links herum

...ueber eine Wiese mit umgestuerzter Tanne...


...zu der kleinen Bruecke, die im Winter ueber das Baechlein geht,...

... der hier fliesst, wenn kein See da ist...


Halb und Halbaufnahmeversuch mit der kleinen Digiknipse

neugierige Regenbogenforellen beaeugen uns...


... und schwimmen etwas mit uns

Eva und Marie aus 20m Entfernung


und noch mal aus 35m Distanz

Blick aus 8m Richtung umliegender Wald


ich suche den Grund nach dem naechsten Motiv ab

Luft in die Trockentauchhandschuhe, um die Auskuehlung der Haende zu stoppen - Flugzeug ;)


eine Regenbogenforelle sagt Tschuess...


Gosausee:

mal unter und mal ueber Wasser, der Seespiegel des Stausees schwankt


in 9m Tiefe ploetzlich Millionen von kleinen Kaulquappen

dicht gedraengt....


...haengen sie am Fels

einzelne Exemplare...


wegen starken Regenfaellen war leider die Sicht stark eingetruebt und betrug nur ca 5-8m

trotzdem toll, die Steilwand, die in ca 9-12m Tiefe beginnt...


... und bis auf 40 oder mehr Metern endet

eine gute Lampe und ein Trocki auch hier Pflichtprogramm


grosse Staemme und Wurzelwerk nahe des Einstiegs am Strand


Langbarthsee:

Skeptische Blicke, erster Eindruck vom See - sieht klar aus...


der Eindruck taeuscht nicht, gute Sicht und viele Baumstaemme links unterhalb des Einstiegs am Parkplatz

ein Gummipapagei am Wegweiser nach Santorin...


Im Laub eine Groppe

Elritzen bevoelkern in Scharen die Uferzone


Blauflosse voraus :)

Elritzen werden knapp fingerlang...


vereinzelt sieht man Pflanzen, wie dieses glaenzende Laichkraut

ab und zu kommt ein Saibling oder eine Forelle aus dem See ins Flachwasser, um sich...


... eine der Elritzen zu schnappen - geht blitzschnell...